Armans Geheimnis: Was ist deine größte Angst?

[:de]

Wenn wir unsere Vergangenheit nicht kennen, kennen wir uns selbst nicht. Alles, was wir erlebt haben, prägt uns. Wir brauchen die Vergangenheit, um nach vorne zu gucken, in die Zukunft, die noch geschrieben werden muss. Und zwar von uns.

Eigentlich mag ich Pferdefilme überhaupt nicht. Pferdefilme sind meistens noch schnulziger als Liebesfilme und die dargestellten Emotionen wirken oft unecht, nahezu gekünstelt. Deshalb hielt sich meine Begeisterung auch in Grenzen, als ich „Armans Geheimnis“ auf Netflix entdeckte.

Doch dann kam alles anders als erwartet. Ich kann euch nur soviel sagen: Ich habe die erste Staffel letzten Endes an einem Abend komplett durchgeguckt. Und das spricht wohl für sich. Mein Suchtpotenzial lag nicht an der spannenden Handlung, sondern an den Emotionen, die in jeder einzelnen Folge vermittelt werden.

Aber dafür muss ich erstmal erklären, warum diese Serie mich emotional so aus der Bahn geworfen hat. Verantwortlich dafür waren die fünf Hauptprotagonisten, die allesamt ein schlimmes Schicksal durchleben.

Das schreckliche Schicksal der Protagonisten

Charlie ist auf eine Party eingeladen und hat sich dafür schick gemacht. Ihr Vater verbietet ihr jedoch dort hinzugehen. Er befiehlt ihr, in ihrem Zimmer zu bleiben. Charlie findet einen Weg, um trotzdem auf der Party zu erscheinen. Als sie spät abends wiederkommt, trifft sie fast der Schlag. Das Familienhaus brennt. Charlies Vater stirbt am selben Abend während seines Versuchs, Charlie aus ihrem Zimmer zu befreien. Er konnte ja nicht ahnen, dass sie nicht da war. Seitdem lebt Charlie ständig mit Schuldgefühlen.

Dajana hat eine schwerwiegende Herz-OP überlebt. Seitdem traut sie sich nicht mehr aus dem Haus und spricht kaum noch mit jemandem. Sie wirkt leblos, ihre Welt besteht nur noch aus Büchern und Filmen, sie hat nahezu keinen Bezug mehr zur Realität. Sie verkriecht sich, aus Angst, wieder schwerkrank werden zu können.

Nils‚ Mutter ist Alkoholikerin. Sie trinkt jeden Tag und stiftet ihren Sohn sogar dazu an, Straftaten für ihre Sucht zu begehen. Nicht selten wird sie dabei auch handgreiflich. Nils schweigt und lässt das alles über sich ergehen, weil er Angst hat, seine Mutter zu verlieren – genauso, wie er vor einigen Jahren seinen Vater verloren hat.

Tarik kommt aus einer syrischen Flüchtlingsfamilie. Er will seinen Eltern durch einen guten Abschluss ein besseres Leben ermöglichen. Er ist sogar ein echtes Mathe-Genie, das seinen Gleichaltrigen weit voraus ist. Doch in seiner Familie und in seinem Freundeskreis wird er selten ernst genommen. Gibt es denn niemanden, der stolz auf ihn ist und ihn auf seinem Weg unterstützt?

Patrizia wird aufgrund ihrer fülligen Figur von ihren modebewussten Klassenkameradinnen ausgelacht. Als sie es endlich schafft abzunehmen, gehört sie auf einmal zu den Coolen in ihrer Klasse – und vergisst dabei, wer ihr immer zur Seite gestanden hat: ihre alte Freundin Jana. Patrizia wird immer oberflächlicher und gemeiner, sie ist kaum wieder zu erkennen. Dabei hat sie innerlich nur ständige Angst vor Ablehnung und Einsamkeit.

Was die Protagonisten miteinander verbindet

Was diese Serie ausmacht, ist die Emotion ANGST in all seinen möglichen Formen. Angst ist die stärkste Emotion, die wir kennen – und nicht selten die Basisemotion vieler anderer Emotionen. Über Angst wird selten gesprochen, obwohl wir alle damit zu kämpfen haben. Was diese Serie so unfassbar emotional macht, ist die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit ihren ganz persönlichen Ängsten.

Ihr merkt also, es geht an erster Stelle nicht um Pferde. Gott sei Dank.

Es geht um das Zusammentreffen dieser fünf Protagonisten, die mit ihrer Vergangenheit und ihren Ängsten Armans Geschichte formen. Wer Arman ist und warum Tiere überhaupt in dieser Serie thematisiert werden, werde ich euch nicht verraten. Dafür müsst ihr die Serie gucken. Aber ich kann euch sagen: Wenn ihr emotionale Wesen und offen für Neues seid, werdet ihr es nicht bereuen.

MerkenMerken[:]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Du magst vielleicht auch